Sauer macht lustig

Bali – Lieblings Surfstrände

Bali – Lieblings Surfstrände

Wenn ihr auf Bali surfen wollt und noch Anfänger seid, dann solltet ihr euch vorher immer gut über den entsprechenden Spot informieren. Es ist wirklich wichtig sich über die Gegebenheiten und Eigenschaften des Strandes vertraut zu machen (Gezeiten, Break, Untergrund, Channel, usw.). Wir waren immer mit sehr gut geschulten Surflehrern unterwegs, die uns zu den Stränden gefahren haben und uns alles wissenswerte über den Spot näher brachten.

Bali Surfing

An Balis Stränden muss man sich wirklich vor der Sonne in acht nehmen! Wir haben die Sonne sehr stark unterschätzt und es schmerzhaft zu spüren bekommen. Also wenn ihr in Bali surfen wollt oder dort länger der Sonne ausgesetzt seid, schützt euch wirklich gut mit einer starken Sonnencreme (LSF 80 oder höher) und Zink. Durch das warme Wasser wäscht sich der Sonnenschutz relativ schnell wieder ab, weshalb man dran denken muss es regelmäßig aufzutragen. Hier möchte ich euch jetzt aber erstmal meine lieblings Surfstrände auf Bali für Surfanfänger zeigen.

Black Stone Beach in Nusa Dua

Gleich gegenüber vom „Mushroom“ Strand befindet sich der „Black Stone“ Strand. Hier gab es zu unserer Zeit gar keinen Müll, aber mehr Surfanfänger und man muss weniger weit raus paddeln, um in das Line Up zu gelangen. In der Nähe zu den beiden Stränden befindet sich ein kleiner Markt, bei dem wir uns in den Pausen zum Essen und ausruhen aufgehalten haben. Man kann dort kalte Getränke, frische Kokosnüsse und Litschis kaufen.

Bali Beach
Bali-6
Bali-5

Mushroom Beach in Nusa Dua

Den Kosenamen „Mushroom“ trägt der Strand aufgrund eines Felsens, der im Wasser raus ragt. Hier ist das Line Up eher weit von Strand entfernt, da der Strand sehr langsam abfällt. Man kann weit draußen noch stehen, weswegen man mit dem Surfbrett viel paddeln muss. Dies war auf Dauer für uns Anfänger sehr kräftezehrend. Die konstanten Wellen sind sehr gut für Anfänger geeignet. Außerdem gibt es einen guten Spot am Kliff, der sich hervorragend dazu eignet die Surfer zu beobachten oder Fotos zu schießen.

Bali-4
Bali-3
Bali Beach
Bali-2

Geger

Achtung! Der Badestrand Geger und der Surfstrand Geger sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Im Gegensatz zum Badestrand ist der Surfstrand nämlich sehr abgelegen. Es sind dort nur wenige Surfer unterwegs und Müll schwimmt hier gar nicht herum. Badeschuhe sind allerdings sehr empfehlenswert. In der Ferne kann man einen Tempel direkt an den Klippen erkennen. Bei diesem Strand muss man eine kleine Gebühr bezahlen.

Balangan

Balangan war der erste Strand an dem wir in Bali gesurft sind. Der der Strand ist lang, ruhig und nicht überlaufen. Allerdings halten sich dort aber relativ viele Surfer im Line Up auf. Dieser Spot sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene Surfer geeignet, je nachdem in welchem Abschnitt man surft. Dadurch das der Strand so lang ist und je nach Fähigkeit in anderen Abschnitten gesurft wird, verteilt es sich ganz gut. Der Sand ist grobkörnig und baden ist nur bedingt möglich aufgrund der Wellen, der Strömung und abhängig von den Gezeiten. Außerdem bietet der Strand viele schöne Holzwarungs mit gutem Essen, leckere frische Drinks, Meerblick und manchmal gibt es auch einen Fotografen, der die Surfer fotografiert. So haben wir ein paar schöne Erinnerungen bekommen.

Bali-1
Bali Beach
Bali Beach

Martin und ich haben auf Bali viele Abenteuer erlebt. Hauptsächlich waren wir Wellenreiten und konnten an verschiedenen Stränden surfen. Aber wir waren auch Schnorcheln, haben einen alten Tempel, die Reisterrassen in Ubud und den Monkeyforest besichtigt. Außerdem haben wir eine Vulkanwanderung auf den Mount Batur, einem aktiven Vulkan, gemacht. Wenn ihr mehr über unsere Abendteuer lesen wollt, dann schaut auch auf unserem Reiseblog vorbei: www.weltentdecken.com oder schaut euch mein Bali Urlaubsvideo auf Youtube an.



1 thought on “Bali – Lieblings Surfstrände”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.