Sauer macht lustig

Algarve Tagebuch

Algarve Tagebuch

In Portugal habe ich mich schon bei unserem ersten Urlaub 2013 verliebt. Nachdem wir nun schon zweimal in Portugal in der Umgebung von Lissabon waren, wollten wir jetzt auch mal die Region der Algarve besichtigen. Die Traumstrände dort haben es mir so richtig angetan. Hier erzähle ich euch, was wir in den 10 Tagen alles gesehen und erlebt haben.

 

Tag 1: Ankunft und Kennenlernen

Mit der Bahn zum Flughafen, mit dem Flugzeug nach Faro, dann mit dem Shuttlebus zur Autovermietung und zum Schluss mit dem Auto zum Surfcamp. Endlich Urlaub! Erstmal ankommen, auspacken und die anderen Campbewohner kennenlernen. Abends konnte man beim leckeren Buffet von Annika und Mark (Campbetreiber) gute Gespräche führen.

Foto 10.07.17, 11 07 34
Foto 10.07.17, 09 36 25
Foto 10.07.17, 11 48 07

Tag 2 & 3: Wellenreiten

Annika und Mark haben uns empfohlen auf eigene Faust surfen zu gehen, da wir schon den ein oder anderen Surfkurs gemacht hatten. “Flügge werden” haben die beiden es so niedlich genannt. Als Starthilfe hat uns Mark gute Tipps gegeben, wo an dem jeweiligen Tag die besten Surfbedingungen für Anfänger herrschten. Also haben wir unsere Surfausrüstung geschnappt, die Bretter aufs Autodach geschnallt und sind los zum Praia da Arrifana. Super schöner Surfspot!

Portugal17-1
Portugal17-85
Portugal17-87
Portugal17-26

Tag 4: Praia do Castelejo, Lagos und Praia do Camilo

Im Urlaub muss auch mal entspannt werden, daher sind wir nach dem leckeren Frühstück erstmal zum Praia do Castelejo gefahren. Ein sehr schöner, langer Strand an der Westküste mit vielen großen und kleinen Felsen, die wir ausgiebig erkundet haben. Wer findet den kleinen Krebs im Foto?

Portugal17-48
Foto 12.07.17, 13 49 58
Portugal17-45
Portugal17-55

Danach haben wir noch die kleine Hafenstadt Lagos besichtigt. Nicht weit entfernt gibt es noch einen weiteren schönen Strand mit vielen großen Felsen, wo man Grottentouren buchen kann.

Portugal17-59
Portugal17-65
Portugal17-61
Portugal17-64

Tag 5: SUP Grottentour und letzte Bratwurst vor Amerika

Gestartet sind wir für die SUP Grottentour um 7:40 Uhr morgens bei Praia Dona Ana, sind an zahlreichen Felsen vorbei, durch Grotten hindurch und am Praia do Camilo vorbei gepaddelt. Die Höhlen und Klippen waren sehr beeindruckend, genauso wie das türkisblaue, klare Wasser. Danach ging es weiter zum Kap St. Vincente, dem südwestlichsten Punkt Kontinentaleuropas, wo man auch die berühmte letzte Bratwurst vor Amerika bekommt. Sogar mit Zertifikat! Zum Tagesabschluss haben wir noch einen kurzen Halt an einem weiteren Traumstrand gemacht, dem Praia do Zavial.

Portugal17-77
Portugal17-78
Portugal17-81
Portugal17-73

Tag 6: Surfen, BBQ und Partytime

Diesmal ist nur Martin surfen gegangen. Ich bin am Strand Arrifana geblieben und habe mich gesonnt, ausgeruht und Martin dabei zugesehen, wie er von den Wellen durchgewaschen wurde. 😛 An diesem letzten Surftag gab es ein leckeres BBQ am Abend und weil die Stimmung so gut war, haben einige nach dem Essen zur Musik in der Küche getanzt. Andere sind danach noch weiter in die Bars von Lagos gezogen.

Portugal17-93
Portugal17-33
Portugal17-12

Tag 7: Fahrradtour

Nach dem Frühstück und einer MeTime am Pool sind wir mit dem Fahrrad zuerst nach Burgau und dann weiter zum Praia de Cabanas Velhas gefahren. Beide Strände waren auch wieder paradiesisch schön! Ich konnte gar nicht aufhören das türkiesblaue Wasser mit den Bötchen und den Felsen zu fotografieren. Besonders hat es mir das kleine Fischerörtchen Burgau mit den blauen Türen und pinken Blumen angetan, einfach wunderschön! Leider mussten wir uns dann schon von einem Großteil der Gruppe verabschieden. Es war wirklich toll so viele liebe Menschen kennengelernt zu haben.

Portugal17-40
Portugal-b-132
Portugal-b-126
Portugal-b-165

Tag 8: Benagil Höhle, Bauernhof und Arrifana bei Nebel

Nun hieß es auch für uns Abschied nehmen vom Surfcamp und dem tollen Personal. Wir hatten eine super Zeit im Camp und leckeres Essen! Aber der Urlaub war noch nicht vorbei, zum Glück.

Wir sind also wieder zu einem sehr coolen Strand gefahren, namens Praia de Benagil. Dort gibt es eine besondere Höhle. Zum Glück haben wir uns das Geld für die Bootstour gespart und sind in die Höhle reingeschwommen. So konnten wir uns die Zeit nehmen, die wir zum Besichtigen und Sammeln von großen Muscheln brauchten. Zusätzlich haben wir die Höhle auch von oben erkundet.

Portugal-b-146
Portugal-b-151
Portugal-b-147
Portugal-b-143

Danach sind wir in unserer Airbnb Unterkunft (portugiesischer Bauernhof) eingecheckt und wollten beim Arrifana Strand eine Pizza zum Sonnenuntergang genießen. Leider war es viel zu neblig um die Sonne zu sehen. Dafür sorgte der Wasserdampf für sehr gutes Fotolicht und die Pizza hat natürlich trotzdem geschmeckt.

Portugal-b-159
Portugal-b-154
Portugal-b-157
Datei 25.07.17, 20 01 02

Tag 9: Lunch am Strand, Lagos und Meia Praia

Am vorletzten Tag wollten wir unsere Lieblingsstrände und Sehenswürdigkeiten noch einmal angucken und genießen. So sind wir über Burgau nach Cabanas Velhas gefahren und haben dort in der Strandbar ein ausgezeichnetes Lunch gehabt. Der hausgemachte Apfelkuchen ist sehr zu empfehlen.

Portugal-b-130
Portugal-b-133
Portugal-b-170
Strandhütte

Dann ging es nach Lagos, noch ein paar Souvenirs kaufen und abends noch zum Meia Praia, der in der Nähe des Bauernhofs liegt. Wieder ein sehr schöner, langer Strand.

Datei 25.07.17, 20 11 10
Foto 17.07.17, 15 06 55
Lagos-weg
Datei 25.07.17, 20 11 43

Tag 10: Check Out, Shopping in Faro und Abflug

Der letzte Tag brach an. Die Sachen wurden gepackt und wir checkten aus dem Bauernhof aus. Bevor es zum Flughafen ging sind wir noch ins Shoppingcenter in Faro gefahren. Dann ging es los auf die Rückreise: Mit dem Auto zur Autovermietung, mit dem Shuttlebus zum Flughafen, mit dem Flieger nach Frankfurt(Main), mit der Bahn nach Mainz. Wieder Zuhause.

IMG_4850
Foto 18.07.17, 19 59 37
Foto 18.07.17, 21 12 35

Froh darüber wieder zu Hause zu sein, neue Erfahrungen und Bekanntschaften gemacht zu haben, aber auch traurig darüber, dass der tolle Urlaub zu Ende ist. Wir hatten eine unvergesslich schöne Zeit. Ich hoffe wir treffen einige der Campbewohner wieder. Wenn nicht in Deutschland, dann wenigstens im Lineup. 😀

Wir haben während unseres Urlaubs wieder viel gefilmt und ein Urlaubsvideo erstellt. Also schaut mal auf meinem Youtube Kanal vorbei. Und wenn ihr mehr Tipps und Infos zu unserer Reise erfahren wollt, besucht auch unserem Reiseblog: www.weltentdecken.com



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.